Kantonsarchäologie

Scheibenfibeln und Zierscheibe aus Gold (Fundort: Uitikon, Üetliberg, Sonnenbühl).

Unser Arbeitsgebiet

Archäologische Denkmäler, seien es Fundstellen oder einzelne Fundgegenstände, sind wichtige Zeugen unserer Vergangenheit. Bauvorhaben aller Art, aber auch die natürliche Erosion bedrohen dieses kulturelle Erbe zunehmend. Zum Schutz des archäologischen Kulturguts besteht deshalb im Kanton Zürich die Kantonsarchäologie als wissenschaftlich spezialisierte Fachstelle. Sie hat den Auftrag, die archäologischen Fundstellen wenn immer möglich an Ort und Stelle zu erhalten. Zeitlich deckt ihre Arbeit alle archäologischen Epochen von der Urgeschichte über die römische Zeit und das Mittelalter bis in die Neuzeit ab.

Meistens ist die Erhaltung einer Fundstelle aber nicht möglich, weil andere Interessen, wie Umbauten oder die Überbauung eines Grundstücks, höher gewichtet werden. Dann führt die Kantonsarchäologie eine wissenschaftliche Untersuchung durch, um wenigstens einen Teil der Aussagen dieser wichtigen historischen Quellen vor ihrer Zerstörung zu sichern. Die Informationen werden in Form einer Dokumentation der Nachwelt überliefert. Dazu gehören Pläne, Zeichnungen und Fotografien der Befunde, die Funde und historische Hinweise zur Fundstelle. Wissenschaftliche Projektleiterinnen und Projektleiter und speziell ausgebildetes Grabungspersonal bergen und sichten das Fundmaterial. Dieses wird gereinigt und eingelagert, Einzelstücke werden konserviert und restauriert. Die attraktivsten Stücke sind in Museen und Ausstellungen im In- und Ausland zu bewundern. Die Studiensammlung der Kantonsarchäologie stellt einen repräsentativen Bestand aller Fundgattungen aus allen Epochen als Vergleichs- und Anschauungsmaterial zur Verfügung.

Durch Veranstaltungen und Publikationen informiert die Kantonsarchäologie die Öffentlichkeit über archäologische Funde und neue Erkenntnisse, ebenso stellt sie mit den Archäologiekoffern ein attraktives Lehrmittel für den Schulunterricht zur Verfügung. In Freilichtmuseen und bei Ruinen können die archäologischen Spuren der Vergangenheit vor Ort besichtigt werden. Zu den Aktivitäten der Stiftung für Archäologie im Kanton Zürich siehe www.starch-zh.ch