Nichtlandwirtschaftlich

Altrechtliche Wohnbauten

Altrechtliche Wohnbauten

Wohnbauten, die vor dem 1. Juli 1972 rechtmässig erstellt wurden dürfen gemäss Art. 24c des Raumplanungs-gesetzes (RPG) erneuert, teilweise geändert, massvoll erweitert und wiederaufgebaut werden.

 

Weitere Erläuterungen finden Sie im Merkblatt.


Mit der Baueingabe sind zusätzlich die Baubewilligungen vor dem 1. Juli 1972 sowie alle darauf Folgenden einzureichen. Zudem sind Angaben über die vorhandenen Nutzflächen notwendig.

Zweckänderung ohne baulichen Massnahmen

Lagerraum

Nicht mehr benötigte Gebäude dürfen ohne bauliche Massnahmen umgenutzt werden.

Diese Möglichkeit beschränkt sich aber vorwiegend auf Lager und Abstellräume. Die Schaffung von eigentlichen Gewerben mit Arbeitsplätzen ist nicht möglich.

Weitere Erläuterungen finden Sie im Merkblatt.

Bienenhäuser

Bienenhaus

Bienenhäuser gelten als Standortgebundene Bauten sofern bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind.

 

Wird die Bienenhaltung aufgegeben, muss die Baute wieder entfernt werden.

Weitere Erläuterungen finden Sie im Merkblatt.

Hobbymässige Pferdehaltung

Hobbymässige Pferdehaltung

Wer ausserhalb der Bauzonen in bestehenden Gebäuden hobbymässig Pferde halten möchten, muss in der Nähe wohnen und verschiedene weitere Voraussetzungen erfüllen.

Weitere Erläuterungen finden Sie im Merkblatt.