Gebietsmanagement Flugplatzareal Dübendorf

Übergangsnutzungen

Die Frage, wie das Flugplatzareal Dübendorf in 10, 20 oder 30 Jahren sinnvoll genutzt werden soll, ist mit einer vielschichtigen Planung verbunden. Gerade weil dieser anspruchsvolle Planungsprozess seine Zeit braucht, legen die Träger des Gebietsmanagements – Bund, Kanton, Region Glattal und Standortgemeinden – Wert darauf, dass das Flugplatzareal nach dem allfälligen Wegzug des Militärs für Übergangsnutzungen zur Verfügung steht. Noch ist offen, wie ein solches Übergangsnutzungskonzept aussehen könnte.

Soweit möglich, soll das Flugplatzareal Dübendorf auch während der Planungsphase ein zugänglicher, nützlicher und attraktiver Ort mit vielfältigen Nutzungen sein. Hierfür sind planungsrechtliche Fragen zu klären und vertragliche Vereinbarungen zu formulieren.