Wohnen

Selbstbestimmtes Wohnen im Alter

Das Thema Wohnen im Alter ist ein zentrales Thema der Raumentwicklung. Auf folgenden Seiten werden die Ergebnisse eines Projekts der Hochschule Luzern zum Thema „Selbstbestimmtes Wohnen im Alter“ präsentiert. Das Projekt wurde vom Amt für Raumentwicklung des Kantons Zürich in Auftrag gegeben.

Wetzikon, Sonnweid

Die Herausforderungen im Alltag werden mit zunehmendem Alter grösser. Gleichzeitig nimmt das Bedürfnis nach lebenslangem autonomem Wohnen und aktiver Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu (Zimmerli, 2012).

Barrierefreie und preisgünstige Kleinwohnungen an zentralen Lagen, die mit spezifischen Vernetzungs-, Betreuungs- und Pflegeangeboten ergänzt werden, von nachbarschaftlichen Hilfestellungen bis zu professionellen Dienstleistungen, kommen nicht nur dem erhöhten und veränderten Bedarf nach. Durch die hohe Autonomie, Integration und Sicherheit der Bewohnenden in allen Lebenslagen wird der Pflegeaufwand für Gemeinden und die damit verbundenen Kosten insgesamt reduziert. Für Anbieter von Betreuungs- und Pflegedienstleistungen ergibt sich ein interessantes neues oder erweitertes Pflegespektrum. Weiter werden Räume und Infrastrukturen in Siedlungen und Quartieren optimal genutzt, aufgewertet und belebt. Durch den Umzug älterer Menschen von einer zu grossen Wohnung in eine kleinere, altersgerechte Wohnung oder die Umstrukturierung und Erweiterung ihrer bisherigen Wohnungen und Liegenschaften wird zudem der Wohnflächenverbrauch reduziert und Wohnraum für weitere Haushalte wie z.B. Familien frei.

Viele Menschen verpassen jedoch den rechtzeitigen Umzug in eine altersgerechte Wohnung. Ein Grund dafür ist in vielen Gemeinden ein Mangel an preisgünstigen und attraktiven Angeboten, die ein autonomes Wohnen bis ins hohe Alter ermöglichen. Wie die Bereitstellung solcher Angebote und damit der Umzug von älteren Menschen innerhalb der Wohngemeinde gezielt unterstützt werden kann, soll gemäss dem expliziten Wunsch vieler Gemeinden an verschiedenen realisierten Beispielen exemplarisch aufgezeigt werden. Diesem Wunsch entsprechend wurde die Hochschule Luzern vom Amt für Raumentwicklung beauftragt, vorbildhafte Beispiele aus dem Kanton Zürich für selbstbestimmtes Wohnen im Alter sowie Erkenntnisse und Empfehlungen für Gemeinden und weitere Beteiligte wie Private, Wohnbaugenossenschaften, Stiftungen und Vereine systematisch aufzuarbeiten.