Strategien

Die Herausforderungen für Raumentwicklung im Kanton Zürich zeichnen sich aufgrund von Trends in den Bereichen Politik, Wirtschaft und Umwelt ab, die in der langfristigen Raumentwicklungsstrategie beschrieben sind. Mit insgesamt sieben thematischen Strategien zeigt der Regierungsrat auf, wie er auf diese Herausforderungen reagieren will. Die Strategien befassen sich mit den räumlichen Entwicklungsmöglichkeiten des Wirtschaftsstandorts Zürich, dem Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen, der Stärkung der polyzentrischen Struktur und der Abstimmung mit der Mobilität, den Freiräumen für die Erholung, der Entwicklung von ortsspezifischen Dichten und dem qualitätsvoll gestalteten Wohnraum für unterschiedliche Lebensstile und -phasen.

Aufbau der langfristigen Raumentwicklungsstrategie

Die Strategie Entwicklungsmöglichkeiten für den Wirtschaftsstandort schaffen zeigt auf, wie der Kanton Zürich langfristig die räumlichen Rahmenbedingungen sichert, um ein prosperierender Wirtschaftsstandort mit einem vielfältigen Branchenmix zu bleiben und die räumliche Entwicklung für den Wissensstandort, den Werk- und den Finanzplatz ermöglicht.

Die Strategie Die natürlichen Lebensgrundlagen erhalten zeigt auf, dass der Kanton Zürich in Zukunft bewusst grössere und kleinere Räume für die Natur erhalten wird und auf eine nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen hinwirkt.

Die Strategie Zentren stärken und Mobilität abstimmen zeigt auf, wie der Kanton Zürich durch die Stärkung seiner kantonalen und regionalen Zentren mit wichtigen öffentlichen Infrastrukturen und attraktiven Versorgungs- und Kulturangeboten, die polyzentrale Struktur als Rückgrat für eine lebenswerte und wirtschaftlich tragfähige räumliche Entwicklung nutzen kann.

Die Strategie Baukultur und Landschaftsbild als Grundlage für lokale Identitäten weiterentwickeln zeigt auf, wie der Kanton Zürich seine räumliche Identität stärkt, damit die Geschichte und Eigenarten von seinen Teilräumen auch langfristig erkennbar bleiben.

Die Strategie Vielseitige Freiräume für Erholung anbieten zeigt auf, wie der Kanton Zürich dafür sorgt, dass auch in Zukunft vielseitig nutzbare Erholungsräume für unterschiedliche Nutzungsansprüche verfügbar sind.

Die Strategie Ortsspezifische Dichten entwickeln zeigt auf, dass der Kanton Zürich seine künftige Siedlungsentwicklung nach innen lenkt und an geeigneten Standorten höhere bauliche Dichten und Nutzungsdichten realisiert.

Die Strategie Wohnraum für unterschiedliche Lebensstile ermöglichen zeigt auf, dass Aufwertungen von Wohnumfeldern genutzt werden können, um höhere Dichten zu ermöglichen und wie qualitätsvoll gestalteter Wohnraum für unterschiedlieche Lebensstile und -phasen bereitgestellt werden kann.